logo


Innerhalb unserer Forschung nutzen und beschäftigen wir uns mit folgenden Methoden:
Quelle:  Rampl, Plassmann, Kenning (2011, Absatzwirtschaft) – Neuromarketing – Worauf Praktiker achten sollten

  1. Neurophysiologischen Methoden und hier insbesondere bildgebende Verfahren
    • Funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT)
    • Nahinfrarotspektroskopie
    • Elektroenzephalografie (EEG)
      Sie zeichnet durch Elektroden auf der Kopfhaut Veränderungen in der bioelektrischen Aktivität an der Oberfläche des Gehirns auf.
    • Funktionelles Magnetresonanz-Imaging (fMRI)
      Dabei werden mittels Kernspintomografen Veränderungen der magnetischen Eigenschaften des Blutflusses im Gehirn registriert und sichtbar gemacht.
    • Magnetenzephalografie (MEG)
      Sie erfasst Veränderungen im magnetischen Feld, hervorgerufen durch neuronale Aktivitätsunterschiede.
    • Positronen-Emissions-Tomografie (PET)
      Ein invasives Verfahren. PET misst den Zerfall von injizierten oder inhalierten radioaktiven Isotopen (wie modifizierter Glukose) und lässt Rückschlüsse auf den Energieverbrauch im Gehirn und somit auf Aktivierungsveränderungen zu.
    • Transkranielle Magnet-Stimulation (TMS)
      Sie nimmt direkt Einfluss auf das Gehirn. Ein magnetisches Feld direkt am Schädel ruft elektrische Strömungen in den darunterliegenden Neuronen hervor, was Aktivierungsveränderungen innerhalb des Gehirns verursacht.
  2. Weitere Physiologische Methoden
    • Hautwiderstandsmessung (SCR)
      Sie registriert Veränderungen in der Hautleitfähigkeit, die sich erhöht, sobald der Proband aufgeregt ist und schwitzt.
    • EyeTracking
      Dies zeichnet die Augenbewegung der Probanden auf und dokumentiert die Reihenfolge oder Dauer einer Betrachtung sowie die Pupillenausweitung.
    • Facial Electromyography (EMG)
      Die EMG nimmt über Sensoren Veränderungen in der elektrischen Aktivität der Gesichtsmuskulatur wahr, die unterschiedlich auf positive und negative Emotionen reagiert.
  3. Sonstige Methoden
    • Fragebogen
    • Verhaltensexperiment
    • Implicit Association Task