logo


  • Forschung
  • Charles Sherrington
    Wikipedia: Eric KandelSir Charles Sherrington war ein britischer Neurophysiologe. Für seine Entdeckungen auf dem Gebiet der Funktionen der Neuronen erhielt er 1932 gemeinsam mit Edgar Douglas Adrian den Nobelpreis für Medizin.
  • On Tour
  • Eric Kandel
    Wikipedia: Eric KandelEric Richard Kandel ist ein amerikanischer Neurowissenschaftler österreichischer Herkunft. Er wurde im Jahr 2000 mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet.
  • Paul Broca
    Wikipedia: Eric KandelPierre Paul Broca war ein französischer Anthropologe und Arzt. Nach ihm wurde die Broca-Aphasie (Fall des „Monsieur Tan“) und das Broca-Zentrum benannt. Er beschrieb 1861 erstmals einen limbischen Lappen, heute als Limbisches System bezeichnet..
  • Roger Wolcott Sperry
    Wikipedia: Roger SperryRoger Wolcott Sperry war ein amerikanischer Neurobiologe. Für seine Forschungen über Split-Brain-Patienten wurde er 1981 mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet.
  • Carl Wernicke
    Wikipedia: Carl WernickeCarl Wernicke, war ein deutscher Neurologe und Psychiater. Wernicke entdeckte 1874 das sensorische Sprachzentrum (so genanntes Wernicke-Areal) im Gehirn, das im Gegensatz zum motorischen Broca-Areal (nach Paul Broca) für das Verstehen von Sprache zuständig ist.

Wer entscheidet früher?

Ihr Gehirn
oder
Sie?

Der Lehrstuhl für Marketing an der Zeppelin Universität ist der weltweit erste betriebswirtschaftliche Lehrstuhl mit einer expliziten neuroökonomischen Ausrichtung. Gegenstand der Neuroökonomie ist die Erklärung wirtschaftlich relevanten Verhaltens mit Hilfe neurowissenschaftlicher Verfahren und Erkenntnisse.


Die Integration neurowissenschaftlicher Theorien, Konzepte und Methoden in die Wirtschaftswissenschaften hat in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Das Ziel des Instituts für Consumer Neuroscience ist es, diese Entwicklungen wissenschaftlich zu begleiten und zu fördern. Das Institut versteht sich dabei als Anlaufstelle für sämtliche Personen und Organisationen, die eine wissenschaftliche Unterstützung und Beratung an der Schnittstelle zwischen Neurowissenschaften, Konsumentenverhalten und Betriebswirtschaft suchen. Eine wesentliche Aufgabe des Instituts ist damit der Wissenstransfer.

Die folgenden Seite bieten hierzu dem inhaltlichen interessierten Besucher einige erste Informationen. Weitere Informationen erhalten Sie von uns gerne auf Nachfrage. Bitte nutzen Sie hierzu das unten angefügte Kontaktformular. Wir bemühen uns, Ihre Anfragen möglichst zeitnah zu bearbeiten. Da das Institut aber auf einer rein ehrenamtlichen Tätigkeit der beteiligten Wissenschaftler agiert, bitten wir um Verständnis falls es in wenigen Fällen zu einer zeitlich verzögerten Bearbeitung kommt.


Forschung

Der Gegenstand neuroökonomischer Forschung ist die Untersuchung der Wechselwirkung zwischen Neurologie und Ökonomie. Schon die Unterstellung, dass beide Bereiche miteinander in Ver[...]